Newstest.ch: digitaler Selbsttest zur Förderung der Medienkompetenz

Desinformation ist eine der grössten Herausforderungen der heutigen Zeit. Die SRG lanciert deshalb gemeinsam mit dem Verein Politools, dem Medieninstitut des Verlegerverbandes SCHWEIZER MEDIEN und der Stiftung Mercator Schweiz newstest.ch. Der digitale Selbsttest soll die Medienkompetenz stärken und beim Umgang mit Desinformationen helfen.

Die Zunahme der täglichen Informationsflut auf allen möglichen Plattformen macht es für Nutzerinnen und Nutzer viel schwieriger, zwischen bezahlter Werbung, journalistischen Beiträgen oder bewusst gestreuten Fake News zu unterscheiden. Desinformation ist daher eine der grössten Herausforderungen der heutigen Zeit.

Eine Stärkung der Medienkompetenz wirkt dieser Herausforderung entgegen und hilft beim Umgang mit Desinformation und der Orientierung in einer immer komplexeren Medienwelt. Diese Stärkung ist wichtig, wie auch eine Studie des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM) im Dezember 2022 zeigt. Deshalb hat SRG Public Value, der Verein Politools (Projektleitung), das Medieninstitut des Verlegerverbandes SCHWEIZER MEDIEN und die Stiftung Mercator Schweiz gemeinsam newstest.ch lanciert.

Der digitale Selbsttest dient der spielerischen Überprüfung und Förderung der Medienkompetenz von Jugendlichen und Erwachsenen. Er beinhaltet aus fünf Bereichen Fragen im Umgang mit Nachrichten im Internet. Im Auswertungsteil werden anschliessend Hilfsmittel und Tipps aufgezeigt, um die eigene Medienkompetenz zu stärken.

Impressionen aus einer Schule an der Gibb BMS in Bern beim Testen.

Der Newstest bietet einen sehr guten Einstieg ins Thema Medienkompetenz. Daraus können sich Diskussionen entwickeln, die für Journalismus, Demokratie und für gesellschaftliche Themen allgemein ganz entscheidend sind.
Nadja Burri, Lehrerin für Deutsch, Gibb BMS
Gutes Angebot für den Medienunterricht in Schulen

Newstest.ch entstand nach der Vorlage von der-newstest.de, der 2021 von der Stiftung Neue Verantwortung für Deutschland entwickelt wurde. Die Anpassungen der Schweizer Version wurden im Rahmen der ersten Schweizer Medienkompetenz-Studie «Die Medienkompetenz der Schweizer Bevölkerung» vorgenommen. Die Agentur «nach morgen» ist für die technische Umsetzung zuständig. Der Newstest Schweiz ist aktuell auf Deutsch und Französisch verfügbar. Eine italienische Version wird zeitnah folgen.

«
Der Newstest zeigt sehr schön auf, wie wichtig die Vermittlung von Medienkompetenz ist. Durch die Fragen wird einem bewusst, dass es nicht immer einfach ist, abzuschätzen, was ein Fakt ist. Was ist bezahlte Werbung? Was ist eine Meinung? Was sind Fake News? Und wie ordne ich das ein? Darum finde ich den Newstest ein super Tool, um den Schülerinnen und Schülern zu zeigen, weshalb es relevant ist, sich damit zu beschäftigen.»
Janine Surber, Geschichtslehrerin, Kantonsschule Baden
Die Partner

Über den Verein Politools 
Der Verein Politools entwickelt internet-basierte Projekte im Bereich der Politikanalyse und der politischen Bildung (z.B. die Online-Wahlhilfe smartvote). Der Verein hat 2022 in Zusammenarbeit mit der Universität Bern und der Berner Fachhochschule BFH auf der Basis einer breit angelegten repräsentativen Studie die Medienkompetenz der Schweizer Bevölkerung erhoben. Dabei kam eine auf die Schweiz adaptierte Version des Newstest zum Einsatz. Mitfinanziert wurde das Forschungsprojekt durch das BAKOM.

Über die Stiftung Mercator Schweiz 
Die Stiftung Mercator Schweiz entwickelt, erprobt und verbreitet zusammen mit verschiedensten Akteur:innen Ideen zur Lösung aktueller Herausforderungen. Sie stärkt die Zivilgesellschaft und schmiedet breite Allianzen, um Wandel anzustossen und die Zukunft mitzugestalten. Dabei hat sie ihre Vision im Blick – eine demokratische, chancengerechte, ökologisch nachhaltige Gesellschaft.

Über den Verlegerverband SCHWEIZER MEDIEN 
Der Verlegerverband SCHWEIZER MEDIEN ist die Branchenorganisation der privaten schweizerischen Medienunternehmen mit Schwerpunkt Print und Digital. Er vereinigt über 100 Unternehmen und branchennahe assoziierte Mitglieder, die zusammen rund 300 Zeitungen und Zeitschriften herausgeben sowie verschiedene Newsplattformen und elektronische Medien anbieten.

KONTAKT
Medienstelle SRG SSR
Edi Estermann
Tel. 058 136 21 21
medienstelle.srg@srgssr.ch

Medienmitteilung, 5.10.2023

Kommentar

Mit Avataren gegen Fake News

Bünder Lehrpersonen arbeiten eng mit RTR zusammen, damit sich die nächste Generation im Mediendschungel zurechtfindet und gegen Fake News gut gerüstet ist. Neuestes Projekt: Ein virtuelles News-Studio.

Dachorganisation zur Förderung der Nachrichtenkompetenz

Die SRG, der Verlegerverband SCHWEIZER MEDIEN und Keystone-SDA schliessen sich mit Unterstützung der Stiftung Mercator Schweiz zusammen, um sich in Zeiten von zunehmender Desinformation gemeinsam für die Förderung der Nachrichtenkompetenz in der Schweiz zu engagieren.

Ein Kinderbuch gegen Fake News

Berufsfachschüler:innen entwickeln im Rahmen des Lernprogramms «myidea» ihre eigene Geschäftsidee. Beim Wettbewerb «My Challenge» in Olten wird erstmals ein Preis verliehen für das beste Projekt gegen Desinformationen. Die SRG unterstützt diesen Preis für das beste Projekt in der Kategorie «Fake News».